VfL Wolfsburg: Alberto Gilardino statt Papiss Cisse?

Dass der VfL Wolfsburg noch in diesem Sommer einen weiteren hochkarätigen Angreifer verpflichten möchte, ist auch nach dem 3:0-Auftakterfolg der Niedersachsen beim 1. FC Köln kein Geheimnis mehr.

Doch bislang weigert sich der SC Freiburg von seiner Ablöseforderung in Höhe von 15 Millionen Euro für Papiss Demba Cisse herunterzugehen und dem VfL, der zwölf Millionen Euro geboten haben soll, entgegenzukommen. Und weil auch die Wölfe ihr Angebot nicht nachbessern wollen, läuft hinter den Kulissen offenbar die Suche nach einer Alternative für den Senegalesen.

Diese könnte aus Italien kommen und einen sehr großen Namen haben. Denn einem Bericht der gewöhnlich seriösen „Il Secolo XIX“ zufolge soll der VfL Wolfsburg auch für Alberto Gilardino zwölf Millionen Euro Ablöse geboten haben.

Der 29 Jahre alte Mittelstürmer, der in 47 Länderspielen für Italien 17 Treffer erzielte, steht zwar noch bis 2013 beim AC Florenz unter Vertrag, dürfte den Verein aber wohl verlassen, wenn die Ablöse stimmt. Allerdings möchte wohl auch der FC Villarreal Gilardino verpflichten, weshalb die Ablöse unter Umständen für den VfL Wolfsburg zu hoch werden könnte.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 10. August
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu