VfL Wolfsburg: Felix Magath schielt auf Douglas und Munoz

VfL WolfsburgBeim VfL Wolfsburg plant man schon jetzt für die kommende Spielzeit. Wer die letzten Jahre von Felix Magath verfolgt hat, der weiß, dass sich in Sachen Kader auch in diesem Sommer so einiges tun wird. Fest steht offenbar, dass Simon Kjear nicht zurückkehren wird.

Denn der AS Rom möchte Kjear bis 2013 vom VfL Wolfsburg ausleihen. Einem Bericht der römischen Tageszeitung „Il Messaggero“ zufolge soll der Dänen-Verteidiger, der 2011 für 14 Millionen Euro von Palermo zum VfL wechselte, weiterhin in Italiens Hauptstadt bleiben. Allerdings möchte man Kjear nicht kaufen, da das nötige Kleingeld fehlt. Schon im vergangenen Sommer lieh Magath den Dänen nur an Rom aus, da man die vereinbarte Ablöse von geschätzten 7 Millionen Euro nicht zahlen konnte.

Indes scheint man in Wolfsburg schon zwei potenzielle Neuzugänge im Blick zu haben. Einem Bericht der „Wolfsburger Allgemeinen“ zufolge hat Magath Douglas vom holländischen Erstligisten Twente Enschede und Carlos Munoz von Colo Colo im Blick. Bereits im Winter soll es Gespräche zwischen Magath und Douglas‘ Berater gegeben haben. „Ich bin jetzt vier Jahre in den Niederlanden und bereit für neue Erfahrungen. Ich würde gerne in einer großen Liga spielen, und da ist die deutsche Bundesliga eine interessante Option“, zitiert die Zeitung Douglas. Neben den Wölfen sollen auch der SV Werder Bremen, der VfB Stuttgart und Schalke 04 interessiert sein.

Die Verhandlungen mit Munoz sollen schon wesentlich konkreter sein, denn eigentlich sollt er schon im Winter kommen. Nun könnte es also im Sommer klappen. „Ich hätte schon im Winter nach Wolfsburg gehen können. Ich bin stolz, dass das Interesse weiterhin da ist“, so der Stürmer gegenüber der Zeitung.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 14. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu