VfL Wolfsburg: Folgt Bert van Marwijk auf Felix Magath?

Einen Tag nach der letztlich nicht mehr wirklich überraschenden Entlassung von Felix Magath hat beim VfL Wolfsburg hinter den Kulissen die Suche nach einem Nachfolger für den zuletzt erfolglosen Meistermacher des Jahres 2009 bereits begonnen, auch wenn offiziell natürlich der Fokus klar auf dem morgigen Spiel bei Fortuna Düsseldorf liegt.

Während morgen in der Esprit-Arena der bisherige Amateurcoach Lorenz-Günther Köstner als Interimstrainer an der Seitenlinie stehen wird, brodelt rund um die Volkswagen-Arena schon die Gerüchteküche. So berichtet „Bild“, dass Bert van Marwijk ein Kandidat für die Nachfolge Magaths sein soll.

Der 60 Jahre alte van Marwijk war nach der mit drei Niederlagen in den Gruppenspielen gegen Dänemark, Deutschland und Portugal völlig enttäuschend verlaufenen EM 2012 im Sommer als niederländischer Nationaltrainer zurückgetreten und ist seitdem arbeitslos. Folglich wäre van Marwijk, der zwischen Juli 2004 und Dezember 2006 mit eher mäßigem Erfolg bereits in der Bundesliga bei Borussia Dortmund wirkte, sofort verfügbar.

Wie schnell die VfL-Verantwortlichen um VW-Boss Martin Winterkorn und den Aufsichtsratsvorsitzenden Francisco Garcia Sanz eine Entscheidung treffen werden, ist allerdings offen. Wert legen müssen die Bosse jedenfalls auch darauf, dass der neue Coach mit dem ebenfalls noch zu suchenden neuen Manager harmoniert, um nach Jahres des Chaos endlich wieder Ruhe in den Verein zu bekommen und sich den sportlichen Zielen widmen zu können.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 26. Oktober
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu