VfL Wolfsburg: Kommt Ivica Olic doch nicht ablösefrei?

VfL WolfsburgDass Felix Magath immer auf der Suche nach Spielern ist, die den VfL Wolfsburg verstärken können, sollte hinreichend bekannt sein. Genau so, dass der Meistertrainer dabei des Öfteren die Schatulle weit öffnen muss. Das könnte nun auch bei Ivica Olic der Fall sein.

Der Kroate möchte den FC Bayern München im Sommer verlassen. Olic hat derzeit keine Chance, an Mario Gomez vorbeizukommen, sitzt zumeist auf der Bank. Wenn er dann mal Einsatzzeit bekommt, wie am vergangenen Wochenende gegen Hannover 96, konnte er nicht überzeugen. Vor allem der VfL Wolfsburg soll großes Interesse haben. Olic‘ Vertrag in München läuft am Ende der Saison aus. Trotzdem müsste Magath unter Umständen eine Ablöse bezahlen.

Denn wie die „Bild“-Zeitung erfahren haben will, verlängert sich der Vertrag des Angreifers automatisch um ein Jahr, wenn er 20 Spiele absolviert hat. Hierbei zählen alle Pflichtspiele, Einwechslung allerdings nur als halber Einsatz. Derzeit kommt der lauffreudige Kroate so auf 13 Einsätze. In dieser Spielzeit sind es noch sieben Spiele in der Liga, eines im DFB-Pokal und maximal fünf in der Champions League.

Sollte Olic also entsprechend eingesetzt werden, müsste Wolfsburg wiedererwartend eine Ablösesumme bezahlen. Auch wenn man in Wolfsburg genug Geld zu haben scheint, wird Magath davon nicht begeistert sein. Allerdings müsste Olic nun regelmäßig eingesetzt werden, damit sich sein Vertrag verlängert. Angesichts seiner Form und die seines großen Konkurrenten Mario Gomez scheint dies aber fraglich.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 28. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu