VfL Wolfsburg verpflichtet vielumworbenes Supertalent

VfL WolfsburgWer dachte, der VfL Wolfsburg habe seine Aktivitäten auf dem Transfermarkt schon beendet, der wurde wieder einmal getäuscht. Wie die Wölfe gestern mitteilten, schnappte man sich mit Ricardo Rodríguez vom Schweizer Erstligisten FC Zürich ein Supertalent, an dem zuletzt auch der FC Bayern München großes Interesse gehabt haben soll.

Der 19-Jährige unterschrieb einen Vertrag über viereinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2016. VfL-Geschäftsführer und -Cheftrainer Felix Magath freute sich natürlich über diesen gelungenen Transfercoup. „Ricardo ist ein großes Talent. Er ist beim FC Zürich zu einer festen Größe geworden, hat zudem im Europapokal eine gute Rolle gespielt und ist auch schon zur Nationalmannschaft geholt worden“, so der Meistertrainer über die Verpflichtung des Außenverteidigers. In ihm stecke internationales Niveau. Diese Qualität solle nun stabilisiert und weiterentwickelt werden. Gelinge dies, sei Magath davon überzeugt, dass er eine Stütze für die Mannschaft werden könne. Rodríguez war beim FC Zürich die Entdeckung der letzten Jahre. Aufgrund starker Leistungen wurde er zur Stütze des Schweizer Erstligisten und zog das Interesse zahlreicher Spitzenklubs auf sich.

Indes scheint Magath einen Abnehmer für Patrick Helmes gefunden zu haben. Wie der „Express“ vermeldet, steht der Angreifer, den der Meistertrainer nicht mehr im Kader haben möchte, vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. Die Hessen, derzeit in der 2. Liga, wollen mit Helmes den Abgang von Theofanis Gekas kompensieren, der unter der Woche nach Griechenland wechselte. Für alle Seiten wäre ein Abschied im Winter eine Win-Win-Situation. Eine Bestätigung des Wechsels steht aber noch aus.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 14. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu