Wechselt Andreas Beck nach Turin?

Juventus Turin will in der nächsten Saison wieder angreifen. Aktuell kämpft die Alte Dame noch um den Einzug in die Europa League. In Zukunft will der Traditionsverein jedoch wieder in der Königsklasse auftreten und benötigt dafür neues Personal. Die Norditaliener sollen ihre Fühler dabei auch in die Bundesliga ausgestreckt haben.

Neuestes Objekt der Begierde: Andreas Beck. Der Rechtsverteidiger der TSG 1899 Hoffenheim soll die rechte Verteidigerposition der Turiner übernehmen. Dort bekäme er es mit Zdenek Grygera und Marco Motta (Vertrag läuft zum Saisonende aus) zu tun.

Juve soll den Kraichgauern ein offizielles Angebot unterbreitet haben. Der 24-jährige selbst schweigt noch zu den Spekulationen. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis 2012, wobei Hoffenheim zudem eine Option auf ein weiteres Jahr besitzt.

Reizvoll dürfte der Wechsel für Beck trotzdem sein. Aber auch Vereine aus Spanien und England sollen Interesse an dem Verteidiger bekunden.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 28. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu