Weltfußballer 2011: Barca-Star Lionel Messi setzt sich gegen Cristiano Ronaldo und Xavi durch

Erwartungsgemäß ist Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona zum Weltfußballer 2011 gewählt worden und hat sich damit mit einem Hattrick in den Geschichtsbüchern verewigt. Am gestrigen Montagabend wurde der argentinische Ausnahmekönner als erster Spieler zum dritten Mal nacheinander Weltfußballer des Jahres.

Der 24-jährige Barca-Star setzte sich gegen Cristiano Ronaldo von Real Madrid und seinen Vereinskollegen Xavi durch. Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller hatten es nicht in die Endauswahl geschafft. Die japanische Weltmeisterin Homare Sawa schnappte sich bei den Frauen die Trophäe als weltbeste Spielerin 2011 und beendete damit die Dominanz der Brasilianerin Mata. Trainer des Jahres wurde Messis Vereinscoach Josep Guardiola. Er setzte sich gegen Alex Ferguson von Manchester United und  José Mourinho von Real Madrid durch. Die Trainerin des Jahres wurde Japans Weltmeister-Coach Norio Sasaki.

2011 gewann Messi mit Barca gegen Manchester United die Champions League, man setzte sich auch in der spanischen Meisterschaft durch. Zudem wurde der Argentinier mit seiner Mannschaft im Dezember 2011 Klub-Weltmeister. Messi ist zentraler Bestandteil der Mannschaft und trug mit seinen zahlreichen Toren maßgeblich zu den Erfolgen bei.

Zum zweiten Mal wurde der beste Fußballer der Welt vom Weltverband FIFA und der Zeitschrift „France Football“ in Union geehrt. Die FIFA ehrte bis 2010 den Weltfußballer, den Goldenen Ball gab es für den Europa Fußballer des Jahres. UEFA-Präsident Michel Platini ist der einzige Spieler, der dreimal nacheinander den Ballon d’Or erhielt (1983, 1984 und 1985).

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 10. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu