Werder Bremen: Ultimatum von Aleksandar Ignjovski

Bereits vor Wochen hat Aleksandar Ignjovski die sportmedizinische Untersuchung beim SV Werder Bremen absolviert und bestanden, doch seitdem wartet der 20 Jahre alte Defensiv-Allrounder vergebens darauf, endlich seine Unterschrift unter einen Vertrag beim Bundesligisten setzen zu können.

Weil man sich beim SV Werder offenbar erneut zwischen sportlicher Leitung und Aufsichtsrat nicht einig ist, ob die aufgerufene eine Million Euro Ablöse für Ignjovski ausgegeben werden sollen, droht die Verpflichtung des hochtalentierten Serben, der die vergangenen beiden Jahre auf Leihbasis für den TSV 1860 München spielte, zu platzen.

Zumindest hat Ignjovski jetzt das Warten satt und ließ über seinen Berater Druck auf den SV Werder ausüben: „Bis zum Wochenende muss der Wechsel klappen. Sonst wird der Spieler zu einem anderen Klub wechseln!“, so Fali Ramadani gegenüber „Bild“.

An Angeboten aus Deutschland und des Ausland soll es jedenfalls nicht mangeln, auch wenn Ignjovski eigenen Angaben zufolge schon einigen Interessenten abgesagt hat, weil er unverändert am liebsten für Werder Bremen spielen möchte.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 29. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu